Sehr schnelle Lieferung                         Versandkostenfrei ab 30€                         Bequemes Zahlen auf Rechnung

Auch wenn es jetzt so langsam immer kälter wird

Es vergeht momentan kaum ein Tag an dem nicht mindestens einmal diese Anfrage kommt:

„Muss ich jetzt, wo es langsam kalt wird meine Tagescreme wechseln und statt der bisherigen eine fette, reichhaltige Creme anwenden?“

Meine Antwort ist dann immer recht präzise und unmissverständlich, zugegeben mit einem Hauch Ironie:

„Planen Sie eine Trekking- Tour in den Alpen oder eine Besteigung des Mount Everest? In diesem Fall ist es sicher ratsam über einen reichhaltigen Tagesschutz nachzudenken. In unseren Breiten ist ein Präparate Wechsel nicht nötig.“

Sollte es wirklich einmal empfindlich kalt werden und Sie sind beispielsweise früh morgens beim Joggen unterwegs, dann genügt es, wenn Sie über Ihre gewohnte Tagespflege etwas von Ihrer Nachtcreme auftragen.

Und das geht so:

Wenn z.B. Ihre Tagescreme die Vitin Rich ist, tragen Sie diese wie gewohnt nach dem Reinigen und Tonisieren auf die Haut auf und lassen sie gut 2 Min. einwirken.

Geben Sie jetzt einen Klacks (Kaffeebohnen-Größe) Ihrer Nachtcreme, z.B. Soft Regeneration 1 in die hohle Handfläche. Drücken Sie beide Handflächen so lange aufeinander bis die Creme sich leicht erwärmt hat und geschmeidig ist. Jetzt pressen Sie die Hände auf das Gesicht auf und benetzen so die Haut. Bitte nicht mehr massieren oder reiben. Es genügt häufig dieses „Overpressing“ nur an den besonders empfindlichen Stellen anzuwenden wie Stirn, Wangenknochen und Nasenrücken.

Der Vorteil bei dieser Anwendung ist, dass Ihre Haut die gewohnten Präparate zugeführt bekommt, Präparate die sie kennt und akzeptiert.

Bei einem vollkommenen neuen Präparat kann man niemals ausschließen, dass eine ungewollte Reaktion auftritt, da die Haut mit dem neuen Produkt noch keinerlei Erfahrung hat. Dies könnte dann zu ungewollten Hautreaktionen führen.

Eine Umstellung auf ein neues Präparat ist nur dann sinnvoll, wenn die Haut bereits in der wärmeren Jahreszeit problematisch war und der Wechsel deshalb Haut orientiert und nicht Klima orientiert ist.

Und sollten Sie tatsächlich den Mount Everest erklimmen kann ich Ihnen gerne diesen Tipp geben:

Nach dem Reinigen tragen Sie Fibra Gel hauchdünn auf die Haut auf und geben darüber die Balance ph-Mask (einarbeiten wie eine Creme) bei einer eher normal bis fetten Haut. Bei einer trocken – empfindlichen Haut tragen Sie die Phyto Oil Mask auf und verteilen Sie wie eine Creme. Jetzt bitte den Lichtschutzfaktor Top Sun nicht vergessen. Warten Sie mindestens eine halbe Stunde ehe Sie sich der Kälte aussetzen. Und nicht vergessen, bei extremer Kälte von minus 20° oder mehr erhält das Gesicht zusätzlich einen wärmenden und schützenden Thermo-Gesichtsschutz.

Bei derartigen Temperaturen ab minus 20° steht der Schutzeffekt eines Präparates immer an erster Stelle.

Also, bleiben Sie cool und kommen Sie gut in die kalte Jahreszeit.

 

Ihre Chris Farrell

unterschrift0YPhLDuy5YNoY

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Änderung der Pflege in der kälteren Jahreszeit

    Danke für die präzisen Hinweise zur Hautpflege in der kommenden kühleren Jahreszeit. Die Menge, die Technik des Erwärmens der Creme und das partielle Auftragen der Nachtcreme zusätzlich zur Tagescreme sind für mich sehr hilfreich.

Passende Artikel
Fibra Gel 50ml Fibra Gel 50ml
Inhalt 50 ml (51,00 € * / 100 ml)
25,50 € *
Balance pH-Mask - Gesichtscreme Balance pH-Mask - Gesichtscreme
Inhalt 50 ml (39,00 € * / 100 ml)
19,50 € *
Phyto-Oil Mask 50ml Phyto-Oil Mask 50ml
Inhalt 50 ml (49,00 € * / 100 ml)
24,50 € *
Top Sun (SSF50) 100 ml Top Sun (SSF50) 100 ml
Inhalt 100 ml
23,00 € *